Allgemein:

Startseite

Sitemap

FÖJ

Praktika

Disclaimer

Impressum

Als Streifgebiet oder Aktionsraum wird die Fläche bezeichnet, auf der sich eine Wildkatze regelmäßig aufhält. Auf ihr befinden sich eine Reihe von Ruhezonen und beliebte Jagdflächen, die immer wieder aufgesucht werden.

Die Streifgebiete der Kater sind mit 20-30 Quadratkilometer mehr als doppelt so groß wie die weiblicher Katzen. Sie nutzen mit 6-10 Quadratkilometer deutlich kleinere Räume.
In der "Ranz" erkunden Wildkatzenkater auf der Suche nach paarungsbereiten Weibchen neue Gebiete. Dabei kommt es im Januar und Februar zu großen Ausdehnungen ihrer Streifgebiete.
Der Aktionsraum eines Katers erstreckt sich über die Streifgebiete mehrerer weiblicher Katzen. Kater nutzen Teile ihres Streifgebietes, wie Ruhezonen und Jagdhabitate, häufig zusammen mit anderen Katern. So entstehen große Überlappungsbereiche männlicher Streifgebiete.
Streifgebiete einzelner Weibchen überlappen sich seltener, grenzen sich meist klarer voneinander ab. Andere weibliche Katzen werden vermutlich dann im Territorium geduldet, wenn sie nah verwandt, zum Beispiel ältere Töchter, sind.

Textquelle

Text , ggf. verändert oder gekürzt, aus
BUND Sachsen-Anhalt (Hrsg.) 2008